Behind the curtain, in our little cabinet

Büro B, Stuttgart

Neugestaltung unseres Architekturbüros in einem ehemaligen Ladenlokal – Wo einst eine Traditionsbäckerei und Konditorei schwäbische Leckereien verkaufte, hat SOMAA. seit 2013 in einem denkmalgeschützen Gründerzeitgebäude seinen Hauptsitz. Hier, in einer baumreichen Allee öffnen sich unsere Büroräume mit großen einladenenden Schaufenstern über Eck zu zwei Straßen. Mit wenigen gestalterischen Eingriffen, wie der Installation eines raumteilenden Vorhangs werden die Räumlichkeiten in einen einladenden, multifunktionalen Empfangs- und Veranstaltungsbereich, sowie in 2 Arbeitskabinette gegliedert.

Architektur muss kommunizieren

Die zwei tiefen Schaufensterauslagen der ehemaligen Bäckerei öffnen den Empfangsbereich zur Straße. Hier werden Materialcollagen zusammengestellt, aktuelle Modelle ab- und Awards ausgestellt. So bekommen neugierige Augen einen Einblick in unsere aktuellen Arbeiten. Die Mimik und Gestik der Passanten, deren Augen durch die Auslage streifen, geben uns eine Art Feedback und erinnern uns daran, für wen wir bauen. Es ist unser kleines Testlabor.

„Unsere Inspiration kommt aus dem Leben – es ist uns wichtig nah dran zu sein.“

Kleine Fläche mit großem Potenzial

Eine Vorhangcollage aus verschiedenen Stoffen von transparent bis opak gliedert die Fläche in drei Raumbereiche – den Eingangsbereich, der als temporärer Empfangsraum und Showroom oder als Raum für kleine Veranstaltungen genutzt werden kann, sowie die Arbeitsbereiche, die wir als Kabinette bezeichnen und deren Privatheit über öffnen und schließen des großen Bühnenvorhangs gesteuert wird.

Wie man sich einrichtet, so arbeitet man

Im Empfangsbereich steht ein alter Verkaufstresen, der aus einem Tabakwarengeschäft stammt. Er bildet vor der Vorhangcollage das Herzstück der offenen Fläche und dient als Musterschrank und Besprechungsinsel gleichzeitig. 

„Die Gestaltung von Arbeitsplätzen muss die Arbeitsweise unterstützen.“

Die beiden Kabinette hinter dem Vorhang sind intime Arbeitszonen, welche sich je nach Positionierung des Vorhangs dem Empfangsbereich öffnen oder verschließen. Je eine großzügige Arbeits- und Besprechungsinsel ist der Arbeitsplatz für die Mitarbeiter. Hier wird geplant und diskutiert, gezeichnet und Modell gebaut.

Projektinformationen

Ort

Stuttgart, Deutschland

Projektstatus

realisiert

Auftraggeber

Eigenentwicklung

Team

Hadi Tandawardaja
Tobias Bochmann

Fotografie

Sander & Bastian

Leistungen

LP 1 – 8

Bearbeitungszeitraum

2013

Fertigstellung

2013