Ein elegantes Refugium

Villy Apartments, Pörtschach

Entwicklung zeitgemäßer temporärer Apartments für einen gewerblichen Investor in Pörtschach – Als Refugium für den ruhelosen modernen Nomaden sollen in einem ehemaligen Kino hochwertigste Apartments für den temorären Aufenthalt individuell gestaltet werden.

Ein Ort für Menschen, die unterwegs sind

Bedingt durch ihren Beruf ständig von anderen Menschen umgeben, brauchen sie einen Rückzugsort, an welchem sie alleine sind und auftanken können. Ideen sammeln, zu sich finden, reflektieren oder kreativ sein. Wir schaffen einen Ort, der sie sein lässt, einen Ort, an dem sie keine gesellschaftlichen Konventionen und keine Erwartungen erfüllen müssen. Ein Refugium – einen Rückzugsort. Für eine Nacht, einige Tage oder Wochen im Jahr. Im Gegensatz zu einem konventionellen Apartment versteht sich das Refugium als Einraum, der alle Funktionen erfüllt, der einen ungezwungenen Lebensstil mit allen Annehmlichkeiten vermittelt, der keinem vorgezeichneten Tagesablauf Rechnung trägt und daher keine räumlich-funktionale Hierarchie kennt.

Ein Ort der Entschleunigung 

Das feine Spiel monochromer Farbtöne mit Reflexion und Absorbtion, hell und dunkel, bildet eine lebendige Bühne für die Hauptakteure, welche den Raum bespielen: Authentische Objekte aus warmem Holz und feinem Textil treten in Kontrast mit dem Hintergrund. Kein Pomp, sondern Einfachheit, dennoch mit Stil und Komfort. Bewusste Reduktion der Elemente, keine Ablenkung, kein Überfluss. Einfache Eleganz, ein Kontrast zum Bild unserer alltäglichen Umwelt, das geprägt ist von Sehen und Gesehen werden, von Auffallen um jeden Preis, von höher schneller weiter. 

„Das Refugium soll den temporären Ausstieg aus dem Alltag ermöglichen und unaufdringlichen Komfort bieten. Ein Ort, der den Alltag vergessen lässt.“

Lässig und ungezwungen erinnert es an eine Studentenbude

Ein Refugium, das Schutz bietet vor den grenzenlosen Möglichkeiten, vor der überbordenden Vielfalt, vor der erdrückenden Masse an Eindrücken, der Schnelllebigkeit, der Unbeständigkeit von Trends. Ein Ort der Unaufdringlichkeit, der so selbstverständlich wirkt, als wäre er mehr gegeben als gestaltet. Auf wenigen Quadratmetern schaffen wir ein Refugium der Oberklasse, welches keinen Komfort missen lässt und gleichzeitig ein Höchstmaß an Understatement beweist. Geschmackvoll und elegant wie eine Luxussuite.

Es wird durch eine raumhoch verspiegelte Eingangswand optisch vergrößert. Der veredelte Estrichboden verleiht ihm einen prozesshaften Charakter und lässt die eingelassenen Mosaikintarsien im Bereich des Erkers und der Badezone entsprechend zur Geltung kommen.
Diese beiden Bereiche, welche nahtlos in den Hauptraum übergehen, werden durch Deckenspiegel betont, die das Refugium zudem insgesamt größer erscheinen lassen. Während der WC- und Duschbereich über einen Vorhang vor einem Glas abgetrennt ist, stehen die übrigen Funktionen in direktem räumlichen Bezug. Scheinbar chaotisch aneinander addierte Schrankelemente fügen sich zu einem raumverbindenden Sideboard, das Stauraum bietet, dann zum Schreibtisch, später zur Bank, dann zur Ablage für Badutensilien wird, um Ordnung zu schaffen.

Kein definierter Ort des Schlafens, kein definierter Ort der Ruhe  

Die Raummitte – als Insel und Mittelpunkt des Geschehens – wird von einem Möbel aus zwei hölzernen Boxen bestimmt. Sie werden vom Tisch zur Couch, von der Couch zum Bett, vom Einzelbett zum Doppelbett.
Kein definierter Ort des Schlafens, kein definierter Ort der Ruhe – vielmehr ein Möbel, um dem Bedürfnis nachzukommen, alles, und das immer, zu dürfen.

Projektinformationen

Ort

Pörtschach, Österreich

Projektstatus

Projekt

Auftraggeber

studio.tatsache GmbH

Team

Hadi Tandawardaja
Tobias Bochmann

in Kooperation mit

studio.tatsache GmbH

Verfahrens-/Projektart

Direktbeauftragung

Leistungen

Vorentwurf

Bearbeitungszeitraum

2011

Fertigstellung

2011